skip to main content
Language:
Search Limited to: Search Limited to: Resource type Show Results with: Show Results with: Index

100 Fragen zur Biografiearbeit: Biografiearbeit anwenden. Schwierigkeiten bewältigen. Biografische Notizen erstellen.

Matolycz, Esther

2013

Full text available

Citations Cited by
  • Title:
    100 Fragen zur Biografiearbeit: Biografiearbeit anwenden. Schwierigkeiten bewältigen. Biografische Notizen erstellen.
  • Author: Matolycz, Esther
  • Description: Dieses Buch bietet den kompakten Überblick über die Biografiearbeit. Es zeigt ihre Bedeutung in der Pflege- und Betreuungspraxis und informiert kurz und knapp über Ziele, Akteure, Techniken, Methoden sowie den Stellenwert der Biografiearbeit in einigen Pflegemodellen. Zudem werden die wichtigen Aspekte des Datenhandling und der Dokumentation betrachtet.   Biographische Informationen Esther Matolycz ist diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester. Sie war viele Jahre in der Altenpflege tätig, studierte Erziehungs- und Bildungswissenschaft sowie Publizistik an der Universität Wien und arbeitet heute als Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege in Wien.
    Front Cover -- Copyright -- Table of Contents -- Body -- Einleitung -- 1 Grundsätzliches zur Biografiearbeit in der Pflege -- 1. Frage:   Was ist eine Biografie beziehungsweise was ist Biografiearbeit? -- 2. Frage:   Wie kam die Biografiearbeit im deutsch­sprachigen Raum in die Pflege? -- 3. Frage:   Was sind die grundsätzlichen Funktionen von Biografiearbeit in der Pflege? -- 4. Frage:   Geht es in der Arbeit mit der Biografie darum, herauszufinden, was war? -- 5. Frage:   Welche beiden grundlegenden Ansätze für die Biografiearbeit gibt es im Rahmen von Pflege? -- 6. Frage:   In welchen Bereichen der Pflege kommt die Biografiearbeit hauptsächlich zum Einsatz? -- 7. Frage:   Welche Rolle spielt Biografiearbeit in den gängigen, geriatrischen Pflege- bzw. ­Interaktionsmodellen? -- 8. Frage:   Für welche Klienten ist Biografiearbeit geeignet? -- 9. Frage:   Was umfasst Biografiearbeit im Rahmen von Pflege? -- 10. Frage:   Welche Berufsgruppen führen Biografiearbeit durch? -- 11. Frage:   Wie...
    19. Frage:   Was bedeutet, dass Biografiearbeit den Klienten selbst individualisiert? -- 20. Frage:   Was bedeutet, dass Biografiearbeit entlastende Wirkung haben kann? -- 21. Frage:   Was bedeutet, dass Biografiearbeit das »Gewähren von Zugehörigkeit« ­ermöglichen kann? -- 22. Frage:   Verfolgt Biografiearbeit immer dieselben Ziele? -- 3 Der Umgang mit Spannungsfeldern rund um die Biografiearbeit in der Pflege -- 23. Frage:   Gibt es im Zusammenhang mit der Biografiearbeit in der Pflege auch Spannungsfelder? Wenn ja, welche sind das? -- 24. Frage:   Wie kann ein »Psychologisieren« vermieden werden? -- 25. Frage:   Wie können Falsch- beziehungsweise ­Überinterpretationen vermieden werden? -- 26. Frage:   Welche Rolle spielt die Beobachtung von Kongruenzen und wie erfolgt sie? -- 27. Frage:   Was ist zu tun, wenn während des Gesprächs traurige Gefühle und Gefühle der Verzweiflung hochkommen? -- 28. Frage:   Wie ist mit dem Problem möglicher »­Stigmatisierung« umzugehen? -- 29. Frage:   Wie...
    40. Frage:   Was versteht man unter der sogenannten ­regionalen Biografie? -- 41. Frage:   Was sind Eigen- und Fremdbiografie? -- 42. Frage:   Ist es wichtig, Fremdbiografien als solche zu kennzeichnen? -- 43. Frage:   Was ist zu tun, wenn jemand sichtlich ­konfabuliert? -- 5 Die Erhebung biografischer Daten -- 44. Frage:   Welche Orte eigenen sich für ­Biografiegespräche? -- 45. Frage:   Welche Methoden zu Biografieerhebung gibt es grundsätzlich? -- 46. Frage:   Welche weiteren Methoden gibt es, die eher spielerisch zum Einsatz gelangen? -- 47. Frage:   Was sind höher- und niederschwellige ­biografische Themen? -- 48. Frage:   Welche Methode ist wann am besten geeignet? -- 49. Frage:   Welche Settings gibt es grundsätzlich? -- 50. Frage:   Welches Gruppensetting ist wann am ­geeignetsten? -- 51. Frage:   Welche Formen des Einzelgesprächs gibt es und wann sollen sie eingesetzt werden? -- 52. Frage:   Wie kann man jemanden zum Erzählen anregen und welche Rolle spielt die Eigenerzählung...
    6 Grundsätzliches zur Interpretation ­biografischer Daten -- 63. Frage:   Welche Haltung muss der Interpretierende einnehmen? -- 64. Frage:   Warum sollen Äußerungen des Klienten nicht in die Schriftsprache »übersetzt« werden? -- 65. Frage:   Wo setzt man den Schwerpunkt? -- 66. Frage:   Was sind Schlüsselreize und warum und wie sucht man sie in Erzählungen zur Lebens­geschichte? -- 67. Frage:   Was meint Böhm mit der »Interpretation nach dem Hausverstand« und was ist dabei zu beachten? -- 68. Frage:   Was ist nach Interpretation und Impulssetzung zu beachten? -- 69. Frage:   Welche Rolle spielt die Team-Besprechung bei der Interpretation? -- 7 Arbeit mit biografischen Daten - Impulse, Interaktionen und Aktivitäten -- 70. Frage:   Was hat Böhms »Seelenpflege« mit der ­Biografiearbeit zu tun? -- 71. Frage:   Impulssetzung nach Böhm - welches Ziel wird damit verfolgt? -- 72. Frage:   Impulssetzung nach Böhm - wie sieht das praktisch aus? -- 73. Frage:   Was ist die Ich-Identität und was bedeutet...
    80. Frage:   Welche »Speicher«-Bereiche gibt es auf ­inhaltlicher Ebene und welche sind für die Biografiearbeit von besonderer Bedeutung? -- 81. Frage:   Wie sieht die Einbeziehung des prozeduralen Gedächtnisses in die Biografiearbeit praktisch aus? -- 82. Frage:   Wie sieht die Einbeziehung des Priming-Systems beziehungsweise des perzeptuellen Gedächtnisses in die Biografiearbeit praktisch aus? -- 83. Frage:   Kann man auch das episodische Gedächtnis nutzen? -- 84. Frage:   Was ist das sogenannte Tertiärgedächtnis? -- 85. Frage:   Wie sieht die Einbeziehung des ­Tertiärgedächtnisses praktisch aus? -- 86. Frage:   Was ist die sogenannte kristalline Intelligenz und wie nutzt man sie im Rahmen ­aktivitätsorientierter Biografiearbeit? -- 87. Frage:   Gilt immer, dass Vertrautes auch das Gewünschte ist? -- 9 Biografiearbeit mit demenziell ­erkrankten Menschen -- 88. Frage:   Was sind die besonderen Ziele und »Ergebnisse« von Biografiearbeit bei demenziell Erkrankten? -- 89. Frage:   Was ist...
    97. Frage:   Welche Bedeutung haben Rituale in der ­Biografiearbeit mit Demenzbetroffenen?.
  • Publication Date: 2013
  • Publisher: Hannover: Schlütersche Verlagsgesellschaft
  • Identifier: E-ISBN: 9783842684249 ; ISBN: 9783899937909 ; ISBN: 9783899937909
  • Subjects: Dementia -- Patients -- Biography
  • Language: German
  • Source: Ebook Central Perpetual and DDA titles (ProQuest)

Searching Remote Databases, Please Wait